iRobot Roomba 980 im Test

iRobot Roomba 980

999,00
iRobot Roomba 980
9.3

Saugleistung

9/10

    Navigation

    9/10

      Features

      9/10

        Akku

        9/10

          Lautstärke

          9/10

            Pros

            • Hohe Saugleistung
            • Turbo-Teppich-Modus
            • Praktische Bedienung
            • Reinigung nach Zeitplan
            • vSLAM Technologie

            Cons

            • Probleme mit schwarzen Oberflächen
            • Hohe Lautstärke im Turbo-Modus

            Saugleistung des iRobot Roomba 980 Staubsauger-Roboters

            Der iRobot Roomba 980 ist ein Modell aus der iRobot Roomba Serie, das im Test mit einer ziemlich guten Saugleistung überzeugen konnte. Er kann auf Parkett, Fliesen, Laminat und auch Teppichböden einwandfrei eingesetzt werden. Der Staubsauger-Roboter eignet sich sowohl für kleinere als auch größere Wohnungen.

            Im Turbo-Teppich-Modus erhöht der iRobot Roomba 980 automatisch die Saugstärke und erbringt so auch bei dickeren Teppichen eine ordentliche Saugleistung. Diese Funktion ist im Vergleich zu anderen Modellen sicherlich ein großer Vorteil dieses Saugroboters. Der einzige Nachteil hierbei ist, dass das Gerät im Turbomodus lauter wird.

            Die Reinigung wird von zwei gegenläufig rotierenden Gummi-Extraktoren übernommen, wobei der Schmutz zunächst aufgewirbelt und anschließend eingesaugt wird. So wird der Schmutz gründlicher entfernt und aufgesaugt. Selbst Tierhaare werden dabei mühelos eingesaugt. Des Weiteren besitzt dieser Staubsauger-Roboter eine rotierende Seitenbürste, mit der er auch Schmutz und Staub entlang der Wände und aus den Ecken einsaugen kann.

            Insgesamt hat der iRobot Roomba 980 in Bezug auf seine Saugleistung und insbesondere in Bezug auf die Saugergebnisse im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen deutlich zugelegt.

             

            Welches Navigationssystem verwendet der iRobot Roomba 980 Roboter-Staubsauger?

            Die früheren iRobot Roomba Modelle fuhren noch auf chaotischen Wegen durch den Raum. Der iRobot Roomba 980 verfügt über eine Visual Simultaneous Localizatzion and Mapping Technologie (vSLAM). Dank dieser Technologie ist der Staubsauger-Roboter in der Lage sein Umfeld zu kartografieren, während er seine Arbeit verrichtet.

            Mithilfe der gesammelten Informationen über die Räumlichkeiten wird eine Karte erstellt, damit sich der Saugroboter in den Räumlichkeiten besser orientieren kann. So kann sich der Roboter-Staubsauger auch seinen gegenwärtigen Standort und die bereits gesäuberten Stellen merken.

            Mit einer Höhe von ungefähr 9 cm passt der iRobot Roomba 980 unter viele Möbelstücke und kann auch dort den Schmutz beseitigen. Treppenabgänge erkennt er mit seinen Sensoren für die Abgrunderkennung. Hindernisse wie Sofas oder Tische werden ebenfalls dank Sensoren erkannt und registriert.

            Im Praxistest hat sich jedoch gezeigt, dass die visuelle Navigation nicht immer ganz reibungslos funktioniert. So kann er durchaus schon einmal dünnere Möbelbeine rammen, anstatt sie zu umfahren.

             

            Features des iRobot Roomba 980

            Ein Highlight des iRobot Roomba 980 ist sicherlich die iRobot HOME App, die es ermöglicht, den Saugroboter mit dem Smartphone zu bedienen. Dazu muss lediglich eine Verbindung mit dem iRobot Roomba 980 hergestellt werden und schon kann er von überall gesteuert werden. Er kann dann spontan auf Reinigungstour oder auch an die Ladestation geschickt werden. Über die App können auch verschiedene, benutzerdefinierte Reinigungseinstellungen vorgenommen werden.

            Des Weiteren kann die Reinigung auf Wunsch für 7 Tage voreingestellt werden. Der iRobot Roomba 980 arbeitet dann nach einem individuellen Zeitplan, wobei für jeden Tag eine andere Uhrzeit festgelegt werden kann.

            Ein weiteres, sehr hilfreiches Feature dieses Staubsaugroboters sind die virtuellen Barrieren, sogenannte Virtual Walls, die aufgebaut werden können, um bestimmte Bereiche der Wohnung, wo der Saugroboter nicht umherfahren soll, von der Reinigung auszuschließen.

             

            Akku und Lautstärke des Saugroboters

            Der iRobot Roomba 980 verfügt über einen wiederaufladbaren Akku, den er selbstständig an der zum Lieferumfang gehörenden Ladestation wieder auflädt. Die Akkulaufzeit reicht laut Hersteller für maximal 2 Stunden. Im Praxistest zeigte sich, dass die tatsächliche Akkulaufzeit von der Bodenbeschaffenheit abhängt. Sind nämlich viele Teppiche vorhanden kann sie durchaus kürzer sein, da der iRobot Roomba 980 auf Teppichböden automatisch seine Saugleistung erhöht.

            Der Roboter-Staubsauger saugt grundsätzlich so lange, bis der Boden sauber ist. Muss er während des Reinigungsvorgangs zurück an die Ladestation, setzt er selbstständig sein Reinigungsprogramm fort, wenn der Akku wieder aufgeladen ist. Positiv ist auf jeden Fall die relativ klein gehaltene Ladestation. Sie passt wirklich überall hin und ist äußerst platzsparend und unauffällig.

            Bei dem iRobot Roomba 980 muss bei der Lautstärke zwischen der beim Saugen von glatten Böden und der Lautstärke im „Turbogang“ auf Teppichböden differenziert werden. Während beim Reinigen glatter Böden die Lautstärke durchaus akzeptabel ist, ist sie bei höchster Saugleistung auf Teppichen deutlich höher.

            Wenn er richtig loslegt, möchte man nicht unbedingt im selben Raum sein. Auch bei geschlossenen Türen ist der Roboterstaubsauger vom Nachbarraum zu hören. Daher ist die Inbetriebnahme des Saugroboters am späten Abend oder gar nachts eher undenkbar.

             

            Fazit zu iRobot Roomba 980 Staubsauger-Roboter

            Der iRobot Roomba 980 erbringt eine wirklich hohe und gute Reinigungsleistung und ist in der Lage auch größere Verunreinigungen zu entfernen. Besonders hervorzuheben ist dabei die Reinigung von Teppichen. Obwohl dies eine Schwachstelle bei den meisten Saugrobotern ist, erbringt der iRobot Roomba 980 auch bei hochflorigen Teppichen eine gute Reinigungsleistung. Ebenfalls sehr positiv sind die leichte Reinigung des Staubsauger-Roboters und die komfortable und praktische Bedienung per App inklusive der Reinigung nach Zeitplan.

            Im Praxistest hat auch der iRobot Roomba 980 hin und wieder kleine Schwächen gezeigt. So klappt die Erkennung von Hindernissen nicht immer ganz zuverlässig und wie eigentlich die meisten Saugroboter erkennt auch der iRobot Roomba 980 schwarze Böden nicht. Er hält sie für Abgründe und schließt schwarze Böden als auch schwarze Teppiche daher von der Reinigung aus.

            Der iRobot Roomba 980 Saugroboter ist im Gesamtpaket jedoch ein sehr qualitatives Produkt. Da Qualität bekanntlich ihren Preis hat, zählt dieser Staubsauger-Roboter auch zu den teureren Modellen. Wem der wirklich stolze Preis nicht zu hoch ist, hat mit dem iRobot Roomba 980 wirklich das Flaggschiff unter den Saugrobotern. Trotz kleinerer Schwierigkeiten im Praxistest machen ihn die fortgeschrittene Technik und die gute Saugleistung, die mit einem großen Staubsauger durchaus vergleichbar ist, zu einem Top-Modell unter den Roboter-Staubsaugern.

            Der Saugroboter iRobot Roomba 980 enthält im Lieferumfang:

            • iRobot Roomba 980 Saugroboter
            • Home Base Ladestation
            • 2 x Dual Mode Virtual Wall Barrieren inkl. Batterien
            • 1 x Ersatzfilter
            • 1 x Zusätzliche Seitenbürste
            • Bedienungsanleitung